Kontakt
Treppenmeister Chronik

2016

Treppenmarke Nummer 1

Treppenmarke Nummer 1

Größte Treppenbaugemeinschaft Europas

Die Expansion in Frankreich schreitet fort. Mit über 90 Partnerfirmen, davon über 40 in Frankreich ist Treppenmeister die größte Treppenbaugemeinschaft Europas.

Treppenmeister ist die Treppenmarke Nummer 1

2015

40 Jahre Treppenmeister

40 Jahre Treppenmeister

1. Internationale Partnertagung in Jettingen

Treppenmeister feiert 40-jähriges Jubiläum mit einer internationalen Partnertagung im Treppenmeister Partnerzentrum. in Jettingen. Die Partnergemeinschaft ist mit nun über 80 Partnern die größte Treppenbaugemeinschaft Europas.

Die Partner waren vom internationalen Teamgeist und der kreativen Zusammenarbeit während der Tagung begeistert. Das Foyer im Partnerzentrum wird neu gestaltet. Das Forschungs-und Entwicklunszentrum für die Treppenentwicklungen und der Schallschutzstand werden vergrößert.

In Frankreich wurde der Treppenmeister Markenauftritt überarbeitet und erhält den Slogan "Sculpter l’espace"  Alle Partnerlogos werden in einheitlicher Schrift und Farbe dargestellt.

2015

Metalltreppe Areo

Metalltreppe Areo

Stufen aus Aluminium

Areo- Die Treppe ganz aus Aluminium.

Mit der neu entwickelten Areo Treppe mit Aluminiumstufen erweitern wir unsere Materialauswahl an Stufen.

2014

50 Jahre Buchertreppe

50 Jahre Buchertreppe

Die Treppe fürs Leben

Die Buchertreppe wird 50 Jahre alt. Die Treppenmeister Partner haben bis jetzt mehr als 500.000 Treppenmeister Treppen gefertigt.

Mit dem Thema des Jahres „Die Treppe fürs Leben – barrierefreies Leben mit Treppen“  sprechen wir alle Zielgruppen gleichzeitig an. Von der jungen Familie mit Kindersicherheit bis barrierefreies Wohnen mit Treppen. So entsteht eine Kooperation mit dem Treppenlifthersteller ThyssenKrupp encasa.


2011

Neue Treppe Bolero

Neue Treppe Bolero

Bolzentreppe von Treppenmeister

Treppenmeister erweitert erneut das Produktangebot mit der Bolzentreppe Bolero.

Und Treppenmeister ist auf dem Weg zum Komplettanbieter.

2010

Neue Treppe EGO

Neue Treppe EGO

Weitere Treppenkonstruktion von Treppenmeister

Mit der Kragarmtreppe Ego wird das Angebot um eine weitere Treppenkonstruktion erweitert. Ego ist die erste Treppenkonstruktion von Treppenmeister, die ohne Geländer auskommt. Nur die Stufen machen die Treppe.

2009

Ferro Treppe des Jahres

Ferro Treppe des Jahres

Neue Treppenkonstruktion Stahlwangentreppe

Die neu entwickelte Treppenkonstruktion Stahlwangentreppe Ferro bietet neue Materialmix-Möglichkeiten aus Holz, Glas und Stahl. Eine Vielfalt von modernen Treppen wird in einem 18-seitigen Prospekt Treppenträume aus Holz, Glas und Stahl mit unterschiedlichen präsentiert.

 

2008

Französische Partnertagung in Jettingen

Französische Partnertagung in Jettingen

16 Partner in Frankreich

Frankreich wächst weiter und so wird der erste Partnerbeirat mit französischen Partnern gegründet.

Zum ersten Mal findet die französische Partnertagung in Jettingen im Treppenmeister Partnerzentrum statt. 15 französische Partner nehmen an der Tagung teil.

 

2005

Linea Treppe des Jahres

Linea Treppe des Jahres

Erste Faltwerktreppe von Treppenmeister

Die erste Faltwerktreppe der Treppenmeister Partnergemeinschaft wird entwickelt. LINEA besticht durch die klare Form und wird zur Treppe des Jahres gewählt.

2005

Europäische Technische Zulassung für die Buchertreppe

Europäische Technische Zulassung für die Buchertreppe

Treppenmeister Treppe mit CE-Zeichen

Treppenmeister erhält als erste Treppenbaufirma die Europäische Technische Zulassung für Treppen. Ein deutlicher Wettbewerbsvorteil für die Gruppe.

 

2004

Neuer Treppenmeister Markenauftritt

Neuer Treppenmeister Markenauftritt

Jubiläum 30 Jahre Treppenmeister

Auf der Partnertagung in Dortmund wird der neue Treppenmeister Markenauftritt vorgestellt. Das neue Logo Treppenmeister das Original steht Pate für das Thema des Jahres: Nur mit dem Original gehen Sie auf Nummer sicher. 

Die Bucher Treppe wird 40 Jahre alt und Treppenmeister feiert seinen 30. Geburtstag. 


2003

Thomas Köcher wird Geschäftsführer

Thomas Köcher wird Geschäftsführer

Entwicklung eines neuen Logos für die Partner

Roland Köcher verabschiedet sich zum Jahresende aus seiner Funktion als Geschäftsführer und steht weiterhin als Berater zur Verfügung. Die Verantwortung übergibt er an seinen Sohn Thomas.

Eine Verbindung des regionalen Namens des Partners mit dem Markenzeichen Treppenmeister soll entwickelt werden. Den Auftrag dafür erhält eine Agentur, die über einen Wettbewerb den Zuschlag bekommen hat. 

2003

Neue Treppenkonstruktion

Neue Treppenkonstruktion

Loft Treppe des Jahres 2003

Erstmalig bieten wir eine Treppe in einer anderen Konstruktionsart an. LOFT, die neue Treppe des Jahres. Die tragenden Elemente bestehen aus Holz, Stahl und hochfesten Verbundwerkstoffen in einer völlig neuartigen Kombination. 

2002

Nova Treppe des Jahres

Nova Treppe des Jahres

Neuer 96-seitiger Hauptkatalog

Ein neuer Hauptkatalog mit 96 Seiten und partnerindividuellen Firmendarstellungen wird erstellt: die bisher umfangreichste Broschüre. 

Die neu entwickelte Treppe NOVA ist das Thema des Jahres. Die Treppe zeichnet sich durch modernes Design und gleichzeitig zeitlsose schöne Formen aus. Im Zusammenspiel wertvoller Harthölzer mit Edelstahl und Glas entstehen anspruchsvolle Treppen.

2000

Bau des Treppenmeister Partnerzentrums

Bau des Treppenmeister Partnerzentrums

Gründung schalltechnische Prüfanstalt STEP

Am 17. Juni feiern wir gemeinsam mit vielen Partnern und Geschäftsfreunde die Eröffnung des Treppenmeister Partnerzentrums.

Mit unseren schalltechnischen Experten gründen wir ein eigenes unabhängiges Institut:  STEP – Schalltechnische Entwicklungs- und Prüfanstalt. Damitgewinnen  wir Aufmerksamkeit für die im deutschen Baurecht stiefmütterlich behandelten Trittschallanforderungen. Ein langfristiges Forschungsprojekt startet. Das  Ziel ist neue Messverfahren für die realitätsgerechte Erfassung des Trittschalls zu entwickeln . Die  Prüfanstalt ist auch für andere Treppenbauer offen.

1991

Neue Kollektionsbroschüre

Neue Kollektionsbroschüre

Holztreppen nach Maß

Nach dem Mauerfall 1989 schließen sich viele neue Partner der Treppenmeister Partnergemeinschaft an. Zur Gruppe zählen inzwischen auch 2 Partnerfirmen in Frankreich und weitere 2 in der Schweiz.

„Holztreppen nach Maß“ heißt die neue Kollektionsbroschüre die erstmals unterschiedliche Stilrichtungen von Treppen zeigt. Die Modellreihen Kontrast, Modern, Harmonie, Romantik und Klassik bestimmen unsere Produkt- und Gestaltungspolitik und steigern die Umsätze deutlich. Der Typ „Kontrast“ mit Sprossenschuhen und Hülsen an den Stab-Enden wird im Lauf der Jahre ein richtiger Renner.

1989

Design-Wettbewerb für innovative Treppen

Design-Wettbewerb für innovative Treppen

Marketingprojekt 2000 wird entwickelt

Ein Design-Wettbewerb bei der deutschen Möbeldesigner-Ausbildung für schöner gestaltete Treppen wird entschieden. Die Sieger-Entwürfe sind so innovativ, dass sie sich zwar für Presseveröffentlichungen hervorragend eignen, jedoch weniger für die praktische Umsetzung.

Das Marketingprojekt 2000 wird entwickelt. Ein gemeinsames Konzept einer einheitlichen Modell-, Ausstellungs- und Absatzpolitik für die Treppenmeister Treppen.

1985

10 jähriges Jubiläum

10 jähriges Jubiläum

50 Partnerfirmen

Im April feiern wir unser 10-jähriges Jubiläum. Die Treppenmeister Partnergemeinschaft zählt inzwischen 50 Partner.

Ein neues Treppenmeister-Logo wird gestaltet und der interne Slogan „Aufstieg mit System“ kreiert. Der schräg aufsteigende Schriftzug findet bei den Partnern Zustimmung und wird in Zukunft den grafischen Auftritt von Treppenmeister prägen.

1984

1. Werbebroschüre über Treppenmeister Treppen

1. Werbebroschüre über Treppenmeister Treppen

Buchertreppe kommt in die Produktauswahl beim Design-Center Stuttgart

Unsere Treppen werden in einer repräsentativen 32-seitigen Broschüre durch den Infodienst Holz an über 40.000 Architekten und Wohnbaugesellschaften versandt. Kontakte über viele Jahre sind die Folge, und erwecken sogar Aufsehen bei der Konkurrenz - wir erfahren von Protesten beim Infodienst, weil man der Treppenmeister-Gruppe die Möglichkeit dieser Architekten-Information eingeräumt hätte.

Das Design-Center Stuttgart nimmt die Bucher-Treppe in die deutsche Produktauswahl 1984 auf. Diese wird alljährlich von einer Jury renommierter Designer und Architekten getroffen, und in einem viel beachteten Jahrbuch veröffentlicht.

1979

Änderung des Firmennamens

Änderung des Firmennamens

Treppenmeister Partnergemeinschaft

Der erste Schritt auf dem Weg zur Marke.

Auf der Partnertagung bei der Firma Bucher in Jettingen wird kräftig über den Namen unserer Gruppe diskutiert. Doch am Ende sind sich alle einig: „Treppenmeister Partnergemeinschaft“ ist ein wesentlich griffigerer Name als „Holztreppen Systemgemeinschaft Bucher und Köcher“. Die beiden Gründer haben ihren eigenen Namen bewusst aus der Firmierung genommen. Nur so war es möglich, einen Namen zu nutzen, der für alle eine Marke darstellen kann.

1980 ist der erste große Auftritt unter dem Namen Treppenmeister auf der internationalen Baumesse und der internationalen Handwerksmesse in München. Die Treppenmeister Partnergemeinschaft ist mit attraktiven Messeständen vertreten.



1978

Flachrundschraube wird entwickelt

Flachrundschraube wird entwickelt

1. Schritt zum gemeinsamen Markenauftritt

Die Holztreppen-Systemgemeinschaft wächst weiter und präsentiert sich auf zwei Messen, der Constructa in Hannover und auf der IHM in München . Ein Flyer  reicht nicht mehr für die Darstellung der Treppen aus und so entsteht ein zusätzlicher 4-seitiger Farbprospekt. Der Beginn der Dienstleistung für einen wirksameren Markenauftritt der Partner ist gemacht.
Auch im Bereich Technik ist kein Stillstand zu verzeichnen. Die Flachrundschraube wird entwickelt und zum Gebrauchsmuster angemeldet. Auch die entwickelte Hülsenstockschraube findet bei den Partnern Anwendung.

1977

1. Partnertagung

1. Partnertagung

Treffen in München

Im April treffen sich erstmalig 13 Partner in der Neptunstube des Sportzentrums Fürstenfeldbruck und besuchen die Partnerfirma Reich in München-Gilching. Dieses Treffen war der Anfang der späteren jährlich stattfindenden Partnertagungen. Es geht vor allem um  Erfahrungsaustausch und Berichte über Neuigkeiten, Fortschritte und Perspektiven nur für zugehörige Partner. Die Offenheit über seine Erfolge, aber auch über seine Misserfolge zur sprechen,  ist in der Branche einzigartig.

1975

Firmengründung

Firmengründung

Die Holztreppen Systemgemeinschaft Bucher und Köcher wird gegründet

Roland Köcher lernt den Erfinder Adolf Bucher und dessen Konstruktion kennen. Sie beschließen die Gründung einer Kooperationsgemeinschaft unter dem Begriff „Holztreppen Systemgemeinschaft Bucher und Köcher“ für Produktion, Beschaffung und Werbung im Treppenbau.

Schon 1974 beginnt Roland Köcher alle bewährten Konstruktionsdetails der Bucher-Treppe in Übersichts- und Detailzeichnungen darzustellen. Das vorhandene Know-how und die Weiterentwicklungen ergeben bereits 1975 einen Katalog von über 100 Darstellungen. Die als Grundlage für den späteren Konstruktionskatalog über eine Treppenbauart dienen.

1964

Womit alles begann

Womit alles begann

Erfindung der Buchertreppe

1964 erfand Adolf Bucher einen völlig neuen Treppentyp. Eine Treppe, die ohne Wange auskommt und nur durch Wandbolzen und das Geländer getragen wird. 

Die Buchertreppe